Definition von Ketose

Als Ketose (auch Fettstoffwechsel genannt) wird ein Stoffwechselzustand bezeichnet bei dem ein Anstieg der Konzentration von sauren Ketonkörpern im Blut und Extrazellularraum über die Normwerte festzustellen ist. Der Körper stellt von Glukose zu Fett als Energiequelle um. Das passiert aber erst nach einigen Tagen da der Körper erst seine Glukosespeicher (Leber, Muskeln) im Körper leeren muss. Erst dann geht der Körper an die Fettreserven.

Strategien um in den Fettstoffwechsel zu kommen

Es gibt zwei Wege um die Konzentration von sauren Ketonkörpern im Körper zu steigern. Diese sind die nahrungsinduzierte Ketose und das Fasten. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit durch exogene Ketone für kurze Zeit in den Fettstoffwechsel zu kommen.

  • Nahrungsinduzierter Fettstoffwechsel: Hierbei ist zu beachten, dass nicht mehr als 30 Gramm Kohlenhydrate pro Tag zu sich genommen wird. Werden mehr als 30 Gramm gegessen fällt der Körper aus dem Fettstoffwechsel. Außerdem wirkt sich zu viel Eiweiß negativ auf den Fettstoffwechsel aus. Zu viel Eiweiß kann den Körper auch rausschmeißen. Der Fettstoffwechsel tritt aber erst nach einigen Tagen bis Wochen ein. Je nachdem wie sehr du die Kohlenhydrate einschränkst und wie lange es dauert bis die Glykosespeicher leer sind. Hier geht es zu den ketogenen Rezepten!
  • Fasten: Beim fasten verzichtet man für eine bestimmte Zeit auf Nahrungsmittel. Somit führt man seinem Körper auch keine Kohlenhydrate zu und leert seine Glykosespeicher nach wenigen Tagen. Außerdem darf das trinken von Wasser nicht vernachlässigt werden damit der Kreislauf nicht überfordert wird. Hier bietet sich ein Roboot Kit als Unterstützung perfekt an. Bei diesem Programm fastet man 60 Stunden und unterstützt das ganze mit u.a. exogenen Ketonen um die Muskulatur vor Abbauprozessen zu schützen.

Vorteile der Ketose

Ein großer Vorteil der ketogenen Ernährung ist natürlich der Gewichtsverlust der eintritt. Trotzdem ist es unerlässlich in einem Kaloriendefizit zu sein um Gewicht zu verlieren. Jedoch zügelt die Ketose das Hungerhormon und man hat weniger Hunger. Folgend noch weitere sehr interessante Vorteile des Fettstoffwechsels:

  • stabiler und niedriger Blutzuckerspiegel
  • beschleunigte Fettverbrennung
  • gesteigerte Ausdauer
  • bessere Schlafqualität
  • verbesserte Gehirnfunktion
  • niedriger Blutdruck
  • stärkere Mitochondrien
  • langsamerer Alterungsprozess
  • schnelleres und stärkeres Sättigungsgefühl
  • bessere Stimmung und Laune
  • erhöhte Libido
  • niedriger Insulinspiegel
  • verringerte Symptome von Allergien
  • wirkt antikatabol

In einem weiteren Blogbeitrag gehe ich auf die genannten Vorteile ein.

Hier erfährst du mehr zu exogenen Ketonen!